URL: www.st-ulrich-schule.de/aktuelles/presse/wenn-schueler-in-eine-krise-geraten
Stand: 03.02.2016

17.05.2019

Wenn Schüler in eine Krise geraten

Vier ganze Tage lang coachte Dipl. Psychologe Stefan Koch die Mitarbeiter des Caritas- Förderzentrums St. Ulrich und brachte ihnen dabei, auf theoretische und sehr praktische Weise, die Grundlagen des Konzepts DEKIM näher.

"Du kannst die Energie nicht aufhalten", heißt es, "aber du kannst mit ihr fließen".

Diesen Leitgedanken erläuterte der Psychologe und Kampfkunsttrainer Stefan Koch bereits zu Anfang des viertägigen Grundkurses ausführlich. Er führte uns zuerst in die Theorie des Stressmodells ein und erläuterte dabei die unterschiedlichen Herangehensweisen bei einer Krise von Menschen mit Behinderung. Auch über den präfrontalen Cortex und die verschiedenen "Arrousals" wurden die Teilnehmer aufgeklärt.

Da Theorie und Praxis nur in Kombination funktionieren können, ließ Herr Koch Inhalte und Elemente aus der Kampfkunst "Ki-BA-Do" in das Konzept einfließen.

DEKIMEinüben der richtigen Handgriffe im Turnraum.

Mithilfe des "Tai-Sabaki" Schritt durften die Kursteilnehmer bei verschiedenen Gelegenheiten im Rhythmik-Raum üben - dabei wurde ihnen das "Annehmen" und "Umleiten" einer Krisensituation als Gedächtnisstütze hinterlegt.

Anhand des SEED-Tests konnten die Mitarbeiter an praktischen Beispielen die emotionalen Entwicklungsstufen näher kennen lernen und wichtiges Wissen erlangen.

 

 

Zusammengefasst waren es vier sehr spannende, lehrreiche Tage, mit neuen Sichtweisen, Eindrücken und Erkenntnissen.

Wir freuen uns schon, das Gelernte auf die tägliche Arbeit zu übertragen!

Copyright: © Caritas-Förderzentrum St. Ulrich Pocking  2020